Update zur Biodiversitätsstrategie in München zum 22.5.2020:

Eine gute Handlungs-Broschüre zur Biodiversitätsstrategie ist jetzt online abrufbar (mehr dazu unten)! und laut Rathaus-Umschau passiert die Umsetzung durch die Referate bereits. – 2021 sollen schon erste Erfolge überprüft werden. 
Warum erfahren wir Bürger dann nicht mehr Konkretes dazu? Erkennbar sind in München jedenfalls nur einige neue Wildblumenwiesen.

Rathaus-Umschau vom 20.5.20: https://ru.muenchen.de/2020/95/Tag-der-Artenvielfalt-Biologische-Vielfalt-in-Muenchen-sichern-91207
“…Im November 2019 wurde darüber hinaus ein Maßnahmenbündel zur Sicherung der biologischen Vielfalt in München verabschiedet, das von den städtischen Referaten bereits sukzessive umgesetzt wird. Umfangreiche Erhebungen ab 2021 im Rahmen eines Monitorings werden zeigen, wo dies gelingt und wo gegebenenfalls nachjustiert werden muss….”

Die gute aktuelle 64seitige Handlungs-Broschüre  Broschüre Biodiverisitätsstrategie (PDF, 2 MB)   findet Ihr auf: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Flora_und_Fauna/Biologische_Vielfalt.html

Darin wird zu allen Handlungsfeldern gefragt: “Wo stehen wir”. Die Antworten sind leider immer nur Absichtserklärungen.  
Beispielsweise auf den Seiten 42,43,61 :
Es gilt, sukzessive weitere artenreiche öffentliche Grünflächen zu schaffen.
Wenn möglich sind dichte, heimische Strauchpflanzungen anzulegen, damit Vögel Nistmöglichkeiten und Futter finden.
Außerdem sollen zukünftig Gruppen von Nutzerinnen und Nutzern, stadtexterne Behörden, die Wissenschaft und die Politik verstärkt angesprochen und eingebunden werden.”

Es bleibt also rätselhaft, wann wieviel von den Referaten, in denen dazu erst noch neue Stellen geschaffen werden müssen
tatsächlich in die Praxis umgesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.